Zur deutschen Seite.
(Deutsche und englische Artikel,
deutsche Oberfläche.)

Read the German page.
(German and English articles,
with German interface.)

Read the English page.
(Only English articles,
with English interface.)

Zur englischen Seite.
(Nur englische Artikel,
englische Oberfläche.)

Artikel mit dem Stichwort ‘thatgamecompany’

Retro-Touchpen vom Club Nintendo

Donnerstag, 8. März, 2012

Heute ist mein hellblauer Retro-Touchpen vom japanischen Club Nintendo angekommen. Mit zwei Tagen Verzögerung, weil die Post offensichtlich weder in der Lage ist, an Anwesende zuzustellen noch am selben oder wenigstens am nächsten Tag eine Abholkarte zu hinterlassen. Die war nämlich erst heute in meinem Briefkasten, mit eingerissenem Umschlag. Was soll das…?

Der Touchpen passt wunderbar zur Farbe meines 3DS.

Heute Mittag hat mir außerdem ein freundlicher O2-Angestellter aus Berlin einen teureren Handy-Internettarif verkaufen wollen. Brauch ich zwar nicht, aber wer Interesse hat, kann sich ja unter 030 40818422 bei ihm melden. Auch wurde ich gestern mit über 90 Spamkommentaren bombardiert. Die ich noch nicht alle gelesen habe… Vielleicht ist ja auch einer dabei, der etwas mit der Seite zu tun hat, zu der er abgegeben wurde. Aber offenbar kommt das Ganze von einem FB-Virus…

So retro...

Wie zu sehen, bin ich noch fleißig am Spielen von Beyond the Labyrinth. Dafür wird es auch bald einen Review bei JPGames geben. In der Zwischenzeit könnt ihr ja meinen Review von Spirit Camera lesen, der dort letztes Wochenende online gegangen ist.

Journey, der neue PSN-Download-Titel von den Machern von Flower, ist übrigens ebenso atemberaubend schön wie der Vorgänger. Auch wenn ich mich gestern im Schnee-Kapitel verlaufen und erstmal die Lust verloren habe…

Flower

Donnerstag, 26. Februar, 2009

Thatgamecompany stellen mit Flower ihr zweites Download-Spiel für die vor. Erklärtes Ziel des Spiels ist es, Poesie eine interaktive Form zu geben, sozusagen ein spielbares Gedicht zu erschaffen. Ein wichtiges Element ist dabei die imposante Grafik. Der Spieler steuert ein Blütenblatt über teilweise verödete Landschaften und lässt Blumen durch Berührung erblühen. Wenn er alle leuchtende Blumen in einem bestimmten Umkreis berührt hat, wird die Landschaft an der Stelle wieder bunt eingefärbt. Um die Level abzuschließen, muss man der Landschaft ihre natürliche Schönheit wiedergeben.

Von jeder erblühten Blume erhält der Spieler weitere Blütenblätter, die er wie einen immer länger werdenden Schweif hinter sich herzieht. Gesteuert wird der Blütenschwarm mit der -Funktion des PS3-Controllers, durch Neigen des Controllers lenkt man die Blätter nach links, rechts, oben und unten. Durch Drücken eines beliebigen Knopfes werden die Blütenblätter beschleunigt. Sehr intuitiv und für jeden schnell verständlich. Lange Erklärungen oder Tutorials sind nicht nötig, drei grafische Darstellungen und eine klare Anweisung („Press any Button“) reichen für das ganze Spiel aus.

Das Spiel ist kurz, aber abwechslungsreich und jede Minute überzeugend. Mit 7,99€ ist auch der Preis fair bemessen. Eines der schönsten Spiele für die PS3, ist Flower seit dem 12.02.2009 in weltweit allen -Stores erhältlich.

Link: Offizielle Homepage des Spiels (englisch).